Am 21.April 1782 wurde Friedrich Wilhelm August Fröbel in Oberweißbach im damaligen Pfarrhaus, dem heutigen Memorialmuseum geboren. Der große Pädagoge und Begründer des Kindergartens findet weltweite Anerkennung. Die Ehrung und Achtung vor dem Lebenswerk Friedrich Fröbels zeigen die Oberweißbacher Bürger, indem sie sich seit der Gründung des ersten Kindergartens in Oberweißbach am 12. Juni 1889 für den Erhalt des Kindergartens einsetzen. So werden heute die Kleinsten der Stadt in einem modernen Haus, dem AWO Kindergarten „Friedrich Fröbel“  nach den Fröbelschen Vorschulprinzipien betreut und erzogen.

Grundpfeiler der Konzeption sind hierbei das kindliche Spiel, unterstützt durch musische, sportliche und dem Kenntniserwerb fördernde Betätigung, der Ausbildung sprachlicher Fertigkeiten und Fähigkeiten, der Gartenarbeit als Mittel zur Erziehung zur Verantwortung und zum Schutze des Lebens und der Natur. Die Pflege von Traditionen und enge Verbindung zum Elternhaus und Öffentlichkeit  bewirken ein freudvolles und fürsorgliches Miteinander. Die Erzieherinnen, Mitglieder des Fröbelvereins, verwirklichen das Anliegen Friedrich Fröbels in der heutigen Zeit.

Der Fröbelverein gibt Unterstützung bei der Ausgestaltung von Festen und Höhepunkten unserer Stadt, der Bewahrung und Verbreitung des Erbes von Friedrich Fröbel.

Das bekannteste Fröbelzitat

„ Kommt, lasst uns unsern Kindern leben“,

 lebt in den Herzen der Oberweißbacher Fröbelanhänger.



Dienstag, 24. Oktober 2017 erstellt von brainsolution.de anmelden